Notfallnummern

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
Sie werden nachts, am Wochenende, an Feiertagen krank? Die kostenfreie Nummer 116 117 anrufen und Sie werden automatisch mit dem nächstgelegenen Bereitschaftsdienst verbunden.

Rettungsdienst 112
Bei lebensbedrohlichen Notfällen.

Giftnotruf-Zentrale 0551 - 192 40
Die Giftnotruf-Zentrale berät täglich 24 Stunden rund um giftige Substanzen und weiß, in welchen Fällen der Notarzt gerufen werden muss.

Apotheken-Notdienst 0800 - 0 02 28 33 oder 2 28 33* vom Handy
Informiert Sie welche Apotheke vor Ort Notdienst hat.

(*Telefonkostenhinweis: kostenlos aus dem dt. Festnetz, aus dem Mobilfunknetz max. 69 Cent/Minute)

Nachrichten

Gesundheitsexperten appellieren für Grippeschutzimpfung | Medizin

Liebe Patientin, lieber Patient,

die kalte und dunkle Jahreszeit rückt näher und damit auch die Grippezeit. Sie können sich schon im Herbst mittels Grippeschutzimpfung vor den gefährlichen Grippeviren schützen.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Schutzimpfung frei von Infekten und akuten Erkrankungen sein sollten. Empfohlen wird die Schutzimpfung insbesondere:

  • Personen ab dem 60. Lebensjahr
  • chronisch Kranken
  • immungeschwächten Personen
  • Schwangeren
  • als generelle Vorsorge
  • für Kinder und Jugendliche
  • allen Personen, die beispielsweise aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit umfangreichem Publikumsverkehr ausgesetzt sind.

Die Influenza-Impfung ist gesetzlich bei Personen ab 60 Jahren als Standardimpfung vorgesehen.

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen eine Grippeschutzimpfung in unser Praxis an. Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie einen Termin mit dem Praxisteam.

Ihre Dr. K. Teske-Hargus & Praxisteam