Neuraltherapie

Bei der Neuraltherapie werden Injektionen von Lokalanästhetika (Medikamente zur örtlichen Betäubung) zu therapeutischen Zwecken verwendet.

Dabei werden lokale und übergeordnete Regelkreise im Körper positiv beeinflusst.

Wichtig sind der korrekte Applikationsort und die richtige Reizqualität, um damit eine Regulation der Energieflüsse des Körpers zu erreichen.

Es handelt sich bei sorgfältiger Handhabung um eine risikoarme Therapie, die vielfältig einsetzbar ist.

    Die Neuraltherapie ist eine alternative Therapieform zur klassischen Schulmedizin.

    Ihr Nutzen

    Die Neuraltherapie regt die Selbstheilungskräfte Ihres Organismus an, stärkt Ihre allgemeinen Abwehrkräfte und kann angewendet werden bei:

    • akuten und chronischen Schmerzzuständen
    • Chronische Erkrankungen (Störfelder)
    • Prophylaxe von M. Sudeck
    • Behandlung von Restbeschwerden nach Trauma oder OP

    Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.